Equilibre International e.V.
Equilibre International e.V.

Unsere Adressen

Equilibre International e.V.
Gregor-Fuchs-Str. 22
04318 Leipzig

 

www.eiev.de

info@eiev.de

Kontakt

Wir sind unter 0176-47333629, per Email oder über unser Kontaktformular erreichbar.

AFRIKA IM DIALOG

Die Veranstaltungsreihe "Afrika im Dialog" bot im November und Dezember 2014 die Möglichkeit, den afrikanischen Kontinent von einer anderen Seite kennenzulernen. Mithilfe von Filmbeiträgen, Präsentationen sowie Gesprächsbeiträgen wurden hier Klischees, Vorurteile und Stereotype gegenüber Afrika in offenen Diskussionsrunden thematisiert. Ziel war es, den Besuchern damit ein differenziertes Bild von Afrika zu vermitteln.

 

Insgesamt nahmen ca. 250 Besucher an "Afrika im Dialog" teil. Wir danken allen Engagierten, Unterstützern und insbesondere unseren Gästen, die die Veranstaltungsreihe zu solch' einem tollen Erfolg werden ließen. Wir freuen uns auf alle zukünftigen Begegnungen zwischen Leipzig und Afrika!

Im Gespräch mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Veranstaltungsreihe "Afrika im Dialog"

Afrika im Dialog: Programm

Unsere Veranstaltungsreihe im November und Dezember 2013

Pressemitteilung

„Sind Schwarze überhaupt Menschen?“

Diese Frage müssen sich die Besucher einer 12teiligen Veranstaltungsreihe unter dem Motto „Afrika im Dialog“ ab Montag, 11. November 2013, 18 Uhr gefallen lassen. Aus afrikanischer Sicht werden hier gängige Afrika-Klischees gründlich auf den Kopf gestellt. Bei Filmen, Diskussionen und Vorträgen sind die Interessierten zum Zuhören, Mitreden und Umdenken aufgefordert.

 

Serge Keutcha, Veranstalter der Reihe, darf auf diese Weise provozieren. Seit mehr als zehn Jahren lebt der gebürtige Kameruner in Leipzig. Was er als Schwarzer tagtäglich in Leipzig erlebt, reicht aus, um ganze Bücher mit spannenden Geschichten zu füllen. Absurd-komische Ereignisse sind darunter, aber auch solche, die den Zuhörer nachdenklich stimmen sollten. Einen Grund für viele der verzerrten Afrika-Bilder aus europäischer Perspektive sieht er u. a. in der mangelnden Selbstdarstellung Afrikas. Auf kritisch-provokante Art ordnet er deshalb Zusammenhänge neu und hinterlässt überraschende Einsichten bei seinen Veranstaltungsteilnehmern. Seit 2006 engagiert er sich mit seinem Verein Equilibre International e.V. gegen Rassismus und für Vielfalt in unserer Gesellschaft. Die jüngsten Debatten in Leipzig unterstreichen die andauernde Aktualität seines Anliegens: Ende Oktober wurde der erste Gedenkort für Opfer rechts motivierter Gewalt am Leipziger Hauptbahnhof eröffnet. Hier wurde vor drei Jahren ein Iraker aus rassistischen Motiven ermordet. Am ersten Novemberwochenende demonstrierten Leipziger für den Bau einer Moschee und setzten somit ein Zeichen für Andersartigkeit. In diesem Sinne lädt die Reihe „Afrika im Dialog“ dazu ein, eigene Vorurteile und Vorstellungen auf den Prüfstein zu stellen. Beginn ist der kommende Montag, 11. November 2013, 18 Uhr. In der ersten Veranstaltung dient Günter Wallraffs Dokumentarfilm „Schwarz auf Weiß“ als Aufhänger, Alltagsrassismus zu thematisieren. Serge Keutcha wird aus seinem Blickwinkel Stellung dazu nehmen und die Diskussion anleiten.

 

 

Alle Termine finden im Hinterhaus des A & O Hostels, Brandenburger Str. 2 (Ostseite Hauptbahnhof), 04103 Leipzig statt. „Afrika im Dialog“ erfährt freundliche Unterstützung durch den LandesPräventionsrat Sachsen (WOS).

 

"Vielfalt als Chance verstehen"

Über "Afrika im Dialog" bei mephisto 97.6: "Vielfalt als Chance verstehen"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Equilibre International e.V.